Wann kann ich eine Cranio Sacrale Impulsregulation 
empfehlen?
Bild_11.JPG
Bild_7.JPG
Bild_4.JPG
Bild_10.JPG
Bild_9.JPG
Geburtshaus
Erwachsenen bei
  • Wirbelsäulenbeschwerden (Bandscheibenvorfällen, Cervicalsyndrom, Ischialgien, Kiefergelenksbeschwerden, Nacken- und Schulterproblemen)
  • Hormonellen Störungen, Kinderwunsch
  • Kopfschmerzen, Migräne, Tinitus
  • Stress, persönlichen Veränderungsprozessen
  • nach Unfällen, Operationen, Verletzungen
 
Schulkindern und Jugendlichen bei
  • Konzentrationsstörungen
  • Bettnässen
  • Kieferfehlstellungen
  • Lernschwäche,Teilleistungsschwäche / Legastenie
  • Schlaflosigkeit
  • Hyperaktivität, Nervosität, Unruhe
  • Antriebslosigkeit und depressiven Verstimmungen
  • Fehlhaltungen der Wirbelsäule
Kleinkindern bei
  • auffallender Entwicklungsverzögerung (Motorik, Sprache)
  • ungeklärten Schlafstörungen und Ängsten
  • wiederkehrenden Erkrankungen im HNO Bereich (Schnupfen, Angina, Mittelohrentzündung, Bronchitis)
 
Babies bei
  • auffallender Unruhe, häufigem Weinen
  • Hüftgelenks- und Fussfehlstellungen
  • Blähungen und Koliken
  • Schiefhals-Kopfhaltung
  • Trinkschwierigkeiten
  • sichtbarer Asymmetrie des Schädels oder Beckens
  • Verzögerung der motorischen Entwicklung (krabbelt nicht)
 
Schwangeren
  • zur Harmonisierung aller Körperfunktionen
  • bei Rückenschmerzen
  • um die Geburtsvorbereitung zu ergänzen
  • um vorangegangene Geburtstraumata besser zu verarbeiten (Verlust, Kaiserschnitt, Zangengeburt)
  • um den Ablauf der Geburt für Mutter und Kind von Beginn an zu begünstigen

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom